Allgemeine Geschäftsbedingungen

Wanger + Ulrich AG

Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Geltungsbereich
Aufträge werden ausschliesslich auf der Grundlage nachfolgender Bedingungen ausgeführt. Abweichende Regelungen bedürfen der schriftlichen Bestätigung

2. Preise / Zahlungsbedingungen
Sofern nichts anderes angegeben verstehen sich unsere Preise exkl. MWST, Porto, Versicherungs- und Verpackungskosten. Preisänderungen bleiben vorbehalten. Die Zahlung der Rechnung hat innerhalb von 30 Tagen nach Rechnungsstellung ohne Abzug zu erfolgen. Nach der 1. Mahnung befindet sich die Kundin oder der Kunde ohne Mahnung im Verzug und ein Verzugszins in der Höhe von 5% kann geltend gemacht werden. Wir können ohne Angabe von Gründen Vorauskasse verlangen.

3. Rückgaberecht
Bei mangelhafter Lieferung oder Falschlieferung gewähren wir ein Rückgaberecht innerhalb von 10 Tagen nach Erhalt der Ware. Die Rücksendung hat in einwandfreiem und komplettem Zustand zu erfolgen. Mangelfreie Ware wird von uns nicht zurückgenommen, es sei denn, die Rücksendung erfolgt mit unserem vorherigen Einverständnis. Es besteht ausdrücklich kein Recht auf Rückgabe oder Nachbesserung bei individuell angefertigten Stempeln und Schildern in folgenden Fällen: Rechtschreib-Fehler oder misslungene Gestaltungen der Kundin oder des Kunden, schlechte Qualität oder nur teilweise reproduzierbare Vorlagen bei hochgeladenen Grafik-Dateien der Kundin oder des Kunden. Zur Qualität von Grafik-Dateien gibt unser Kundendienst im Zweifelsfalle gerne Auskunft zu vorab per E-Mail übermittelten Dateien.

4. Urheberrecht / Reproduktionsrecht
Die Reproduktion aller übergebenen Bild- und Textdaten geschieht unter der Voraussetzung, dass die Bestellerin oder der Besteller im Besitze der Urheberrechte ist und die Verantwortung für die Berechtigung der Vervielfältigung auf sich nimmt.

5. Lieferung
Soll die Ware versendet werden, geht die Gefahr auf den Auftraggeber über, sobald die Sendung an die den Transport durchführende Person oder Firma übergeben worden ist. Liefertermine sind nur gültig, wenn sie von uns ausdrücklich bestätigt werden. Wird der Vertrag schriftlich abgeschlossen, bedarf auch die Bestätigung über den Liefertermin der Schriftform.

6. Erfüllungsort / Gerichtsstand
Es gilt das Schweizer Recht. Gerichtsstand und Erfüllungsort ist Winterthur. Durch etwaige Unwirksamkeiten einer oder mehrerer Bestimmungen wird die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Die Erteilung eines Auftrages schliesst die Anerkennung dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen durch die Bestellerin resp. den Besteller ein.

Winterthur, November 2013